Zum Inhalt springen

„Engelvariationen“ – das Poster

„Engelvariationen“ ist ein literarischer Text. Entstanden aus einem Tweetup im Haus der Kunst, der speziell für die Entstehung dieses Textes von den Kulturkonsorten durchgeführt wurde. In einer Ausstellung, die es gar nicht gibt, wurde über abstrakte, nicht anwesende Werke getwittert. Die ungefähr 1000 daraus entstandenen Tweets wurden zu diesem literarischen Text verarbeitet. Ohne zusätzlichen, selbst verfassten Text hinzuzufügen. Lediglich durch Auswahl, Verkürzen, Verdichten, Arrangieren und Wiederholungen.

Thema des Textes ist Abstraktion. Dabei geht es nicht darum, zu beschreiben, was Abstraktion ist, sondern Abstraktion durch den Text selbst erlebbar zu machen. Ebenso wie in der Veranstaltung im Haus der Kunst gilt es, sich im Text durch die imaginierten Bilder zu arbeiten, um die Abstraktion, das Rauschhafte, den Flow (wie es einige Teilnehmer benannt haben) zu erleben.

„Engelvariationen“ gibt es in der Printversion als Poster (DIN A1/schwarzer Druck auf weißem Affichenpapier, 115 Gramm).

 

 

 

 

 

Text: „Engelvariationen“
aus der Reihe „unwritten“
Autor: Marion Schwehr
Format: DIN A1 /Affichenpapier 115 gr.

Wer ein Poster haben möchte, meldet sich einfach bei mir: marion.schwehr(at)euryclia.de

Published inOut Of The Blue - Literatur neu denken